• VDE 0670-806 : 1994 AMD 1 1995

    Current The latest, up-to-date edition.

    CAST RESIN PARTITIONS FOR METAL ENCLOSED GASFILLED HIGH VOLTAGE SWITCHGEAR AND CONTROLGEAR

    Available format(s): 

    Language(s): 

    Published date:  12-01-2013

    Publisher:  Verband Deutscher Elektrotechniker

    Sorry this product is not available in your region.

    Add To Cart

    Table of Contents - (Show below) - (Hide below)

    1 Einleitung
    2 Anwendungsbereich
    3 Definitionen
    4 Werkstoffe
    5 Konstruktion
    6 Herstellung und Bearbeitung
    7 Kontrolle und Prüfung
    8 Bescheinigung und Kennzeichnung

    Abstract - (Show below) - (Hide below)

    Diese Norm enthält die bei Konstruktion, Herstellung, Prüfung, Kontrolle, Bescheinigung und Kennzeichnung in mechanischer Hinsicht, zugrunde zu legende Festigkeitsanforderungen für Giessharz- Zwischenwände, die einer Druckbeanspruchung ausgesetzt sind und für den speziellen Einsatz in metallgekapselten, gasgefüllten Hochspannungsschaltgeräten und zugehörigen Einrichtungen vorgesehen sind. Elektrische Betriebsanforderungen haben keinen Einfluss auf die mechanische Festigkeit und werden daher in dieser Norm nicht berücksichtigt. Diesen Zwischenwänden muss aus folgenden Gründen insbesondere Beachtung geschenkt werden: Aus elektrischen Gründen müssen die Zwischenwände aus Isolierstoff hergestellt werden. Diese Norm bezieht sich lediglich auf Giessharz. Die Kapselungen bilden im allgemeinen Gehäuse für elektrische Betriebsmittel, somit wird ihre Form und daher auch die Form der Zwischenwände sowohl von elektrischen als auch von mechanischen Gesichtspunkten bestimmt. Die Kapselungen, in denen die Zwischenwände einen integrierten Bestandteil bilden, kommen an Orten zum Einbau, die nur einem begrenzten Personenkreis zugänglich sind. Die Einrichtungen werden nur von Fachleuten und unterwiesenem Personal bedient. Die Kapselungen sind nur kleinen Druckschwankungen ausgesetzt, da die Dichte der Gasfüllung innerhalb eines engen Bereiches gehalten werden muss, um ausreichende Isolier- und Lichtbogenlöscheigenschaften sicherzustellen. Daher sind die Kapselungen und damit auch die Zwischenwände keiner Materialermüdung infolge von Wechsel-Druckbeanspruchung ausgesetzt. Der Betriebsdruck ist relativ niedrig. Aus den vorgenannten Gründen und um eine minimale Zahl von Störungen zu erreichen, dürfen nach Aufstellung und vor Inbetriebnahme der Anlagen keine wiederholten Druckprüfungen durchgeführt werden. Der Zweck ist, das Risiko zu verringern, dass Feuchtigkeit und Staub in die Kapselung eintritt und damit der einwandfreie elektrische Betrieb gefährdet wird. Ferner dürfen nach Inbetriebnahme der Anlagen weder periodische Kontrollen der Innenräume der Kapselungen noch Druckprüfungen vorgenommen werden.

    General Product Information - (Show below) - (Hide below)

    Document Type Standard
    Publisher Verband Deutscher Elektrotechniker
    Status Current

    Standards Referencing This Book - (Show below) - (Hide below)

    DIN IEC 60517 : 1994 GAS-INSULATED METAL-ENCLOSED SWITCHGEAR FOR RATED VOLTAGES OF 72.5 KV AND ABOVE
    DIN ISO 9000:1990-05 QUALITY MANAGEMENT AND QUALITY ASSURANCE STANDARDS - GUIDELINES FOR SELECTION AND USE
    • Access your standards online with a subscription

      Features

      • Simple online access to standards, technical information and regulations
      • Critical updates of standards and customisable alerts and notifications
      • Multi - user online standards collection: secure, flexibile and cost effective